You are currently viewing Eine tickende Zeitbombe – die stille Entzündung

Eine tickende Zeitbombe – die stille Entzündung

Zu Beginn bemerken wir sie nicht. Dann zeigt sie sich über verschiedene unspezifische Symptome, wie Müdigkeit, Schlappheit, sowie ein allgemeines Krankheitsgefühl und schlussendlich können eine ganze Reihe Zivilisationskrankheiten durch sie begünstigt werden: Die stille Entzündung! Weitaus mehr Erkrankungen als bisher angenommen, werden durch stille Entzündungen verursacht – von Arterienverengung bis hin zu Stoffwechsel- und Autoimmun-Erkrankungen. Wodurch eine stille Entzündung hervorgerufen werden kann und was helfen kann, um den Körper wieder zurück zu seiner Stärke und in sein Gleichgewicht zu bringen, erfährst du hier.

Die stille Entzündung öffnet das Tor für viele Krankheiten

Eine Entzündung ist strenggenommen keine Krankheit, sondern eine Antwort auf eine Schädigung – eine Reaktion des Immunsystems, um Krankheitserreger und andere Stoffe, die dem Organismus Schaden zufügen, zu eliminieren.

Stille Entzündungen sind entweder eine Vorstufe oder eine nicht vollkommen ausgeheilte Form einer symptomatischen Entzündung. Im Gegensatz zu einer akuten Entzündung, die sich durch verschiedene Symptome bemerkbar macht, bleibt die stille Entzündung erst symptomfrei. Folglich wird sie häufig nicht bemerkt und auch nicht behandelt. Genau das macht sie so gefährlich! Unbemerkt belasten sie unser Immunsystem und unseren Körper dauerhaft und können als sogenannte Entzündungsherde überall im Körper weitere Erkrankungen auslösen. Sie erhöhen unter anderem langfristig das Risiko für Diabetes-Typ-2, Adipositas, chronische Schmerzen (Kopf, Muskel- und Gelenkschmerzen), Autoimmunerkrankungen (Rheuma, Multiple Sklerose, Demenz), Herz-Kreislauferkrankungen wie koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebserkrankungen und Allergien, sowie vorschnelle Alterung.

Wodurch werden stille Entzündungen hervorgerufen?

Hauptursachen sind ein Überkonsum an Omega-6-Fettsäuren und Übergewicht. Umweltfaktoren, Bewegungsmangel und eine ungesunde Lebensweise, eine einseitige Ernährung mit viel Zucker und Fleisch und wenig nährstoffreichen Lebensmittel, liefert einer stillen Entzündung die beste Entstehungsgrundlage. Unsere moderne Lebensweise fördert unbestritten den Daueralarm in unserem Körper und fächert Entzündungen erst so richtig an.

Denn auch das Bauchfett ist nicht bloss ein Energiespeicher, sondern lageabhängig auch hormonell aktiv. Besonders das Fettgewebe am Bauch produziert viele Entzündungsstoffe.

Eine starke Kombi

Will man auf eine entzündungshemmende Ernährung achten, sollte man den Fokus besonders auf die folgenden Nährstoffe legen:

  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin D

Die Nahrung unserer steinzeitlichen Vorfahren hatte einen Omega-6/3-Quotienten von etwa 1:1. Heute liegt dieser bei 15:1. In diesem Ungleichgewicht liegt dann eine Ursache für die Entstehung von Entzündungen und später auch für viele Zivilisationskrankheiten. Omega-3-Fettsäuren wirken als Gegenspieler der entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren und können Entzündungswerte verbessern, sowie präventiv auf Herzkrankheiten, Rheuma, Krebs, Demenz u.v.m. wirken.

Ebenso hat auch Vitamin D eine entzündungshemmende Wirkung. Die Wirkung geht weit über die Prävention von Osteoporose hinaus – das zeigen heute zahlreiche Studien. Vitamin D spielt eine ganz wesentliche Rolle bei der Immunabwehr, insbesondere bei chronischen Infekten wie Arthritis sowie Krebserkrankungen. Sie hilft die Entzündungsmoleküle im Körper zu reduzieren und aktiviert gleichzeitig die Abwehrzellen.

Weil es sehr schwierig ist den hohen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D über die Nahrung aufzunehmen, können qualitativ hochwertige Omega 3 Kapseln mit Vitamin D eine sinnvolle Ergänzung der Nahrung darstellen und präventiv, sowie therapeutisch bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden.

Bist du unsicher, ob du genügend essentielle Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D über die Nahrung aufnimmst? Oder möchtest du wissen ob du stille Entzündungen im Körper hast?

Dann erfahre mehr über deine Ernährungsweise und lasse ganz einfach deinen Fettsäuren- & Vitamin D-Status bestimmen. Mit unserem Stayhealthy Package kannst du schnell, einfach und von zu Hause aus mit einer Kapillarblut Analyse deinen Fettsäuren-Status, Omega-3 Index und Vitamin-D Spiegel überprüfen lassen. Das ermöglicht dir eine auf deine Bedürfnisse abgestimmte, individuelle Supplementation und Kontrolle mit messbaren Resultaten: https://zeog.ch/products/vorsorgepaket-mit-omega-3-d3-plus-kapillarblut-entnahme-kit-tap-device )

Unser Ziel ist es, dass Du dich sicher und informiert fühlst und die Kontrolle über deine kurz- und langfristige Gesundheit hast!